Modul Stehendes Gewässer

Hier geht es zu unserer Materialsammlung „Stehendes Gewässer“
Unsere Kurse zur Ökologie stehender Gewässer finden an und auf der Sorpetalsperre statt. Diese Talsperre ist hervorragend geeignet für die Vermittlung gewässerökologischer Kenntnisse:

  • Als tiefste Talsperre des Sauerlandes (54 m) stellt sich im Sommer eine stabile Schichtung ein. Profile (Sauerstoff, Temperatur, Mineralstoffe) lassen sich deswegen sehr gut messtechnisch ermitteln
  • Die Talsperre ist zweigeteilt: am südlichen Ende das stark eutrophe Vorbecken, auf das das oligotrophe Hauptbecken folgt. Gesetzmäßigkeiten zur Trophie lassen sich demnach gut erfassen
  • Die meisten ökologischen Gesetzmäßigkeiten des Sees lassen sich auch an der Sorpetalsperre erarbeiten
  • In das Vorbecken münden die zufließenden Bäche, die ebenfalls untersucht werden können
  • Labor, Bootssteg und Unterkunft liegen direkt am Ufer des Hauptbeckens, das sich deshalb sehr gut vom Boot aus beproben lässt
  • wenige 100 m von der Ökologischen Station ist die Haltestelle des Linienschiffs, mit dem das Vorbecken erreicht werden kann, falls dies gewünscht ist

Der Bezug zum Lehrplan Biologie SII NRW ist gegeben. Hier können Sie den Kompetenzbezug ansehen:

Kompetenzbezug

Ein Zeitplan kann etwa so aussehen:

1. Tag:  
10:15 Einführung
11:15 Gang zum Staudamm
13:30 Fahrt auf das Hauptbecken, Probenahme, Untersuchungen vor Ort
16:00 Untersuchung Plankton Hauptbecken
2. Tag:  
9:00 Einführung
9:30 Fahrt zum Vorbecken (ggf. Auto), Probenahme, Untersuchung vor Ort
10:30 Gang zur Hespe, Makrozoobenthos
13.30 Laboruntersuchung Vor-/Hauptbecken
15:30 Planktonuntersuchung Vorbecken
16.30 Untersuchung Makrozoobenthos
3. Tag  
9.00 Auswerten der Chlorophyllbestimmung
10.00 Gesamtauswertung

Dieses Programmschema ist nur ein Beispiel. Selbstverständlich können wir andere Abläufe und Inhalte absprechen.

Weitere Beispielzeitpläne